Gepostet am: 6. November 2022

Placebo live @ Rockhal – 04-11-2022

Zurück in die alte Heimat: Die britische Band Placebo spielte am Freitagabend vor 6500 Zuschauern in der ausverkauften Rockhal in Esch/Alzette. In Luxemburg hatten sich Sänger Brian Molko und Bassist Stefan Olsdal einst kennengelernt, gemeinsame Songs schrieben sie aber erst nach dem Wiedersehen in London 1994. Im Zentrum der Show stand das neue Album „Never Let Me Go“ , sie spielten aber auch ältere Hits wie „The Bitter End“ oder „Song to Say Goodbye“. Bei den Zugaben gab’s dann einen Abstecher in die 80er – mit Coverversionen von „Shout“ (Tears for Fears) und dem in diesem Jahr noch mal durch die Netflix-Serie „Stranger Things“ in die Charts zurückgekehrten Kate-Bush-Klassiker „Running Up That Hill (A Deal with God)“. Beim ersten großen Gastspiel der Briten in Esch/Alzette sah es zumindest in Belval noch komplett anders aus als heute – 2001 spielten sie als Headliner des „Terres-Rouges-Festivals“ im Stade Emile Mayrisch. In der Rockhal traten sie zuletzt 2017 auf.

Der große Unterschied zu ihren vorherigen Auftritten in Luxemburg, war diesmal allerdings bereits vor Beginn des Konzerts der plakative Hinweis auf den riesigen LED-Leinwänden, das Filmen und Fotografieren mit dem Smartphone dringend zu unterlassen. Zusätzlich wurde diese Auflage auch noch in drei Sprachen akustisch verkündet und natürlich gleich von vielen bei den ersten Takten ignoriert. Eine ganze Reihe von Security-Mitarbeiter hatte alle Hände voll zu tun mit extrem starken LED-Taschenlampen bei den ganzen Handyfilmern die Kamera zu blenden. Wie im Netz noch am selben Abend zu sehen war, ist es ihnen nicht bei allen gelungen.

FOTOGALERIE: PLACEBO live in der Rockhal am 4. November 2022

Aufgenommen mit einer Fuji XT-2

Fotoregeln: Die ersten drei Songs, ohne Blitz, FOH, mit Vertrag.

200 mal gesehen


Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner